Mediation bei Auseinandersetzungen am Arbeitsplatz

Es ist zunächst zu Unterscheiden, ob es sich um eine Auseinandersetzung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber handelt oder ob eine Störung der Beziehung von Mitarbeitern behandelt werden.

Mediation

Der klassische Bereich der Mediation ist der Konflikt zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber.
Leider führen diese Auseinandersetzungen zu oft vor das Arbeitsgericht und so zu einer traurigen Bilanz.
Die Mehrheit der Fälle werden vor dem Arbeitsgericht zu einem Vergleich geführt. Das Ergebnis ist dann für beide Seiten zwar erträglich.
Gefühlt haben aber beide Seiten verloren.
Die Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ist nachhaltig gestört. Nach einem Arbeitsgerichtsverfahren trennen sich oft die Wege der beiden Parteien. Eine Wiedereinstellung wird nicht von Dauer sein. Die Abfindung ist schnell aufgebraucht. Die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit ist verloren. Ein neuer Arbeitsplatz muss auch erst gefunden werden.
Hinzu kommt noch die Zeit, die der Konflikt ausgetragen wird und die Dauer des Verfahrens.
    Die Zeit, bis es zu einer Verhandlung kommt und die Verhandlung selbst - das kann einige Monate dauern.
Wer sich am Ende dann einen Vergleich als Ergebnis ansieht und nachrechnet wird erkennen:
Das hat sich nicht gelohnt.

Eine Mediation kann zu jeder Zeit angerufen werden und wird in der Regel auch sehr kurzfristig beginnen.
Ziel einer Mediation ist es immer, die Kommunikation zwischen den Parteien wieder zu beleben. Der Streit wird beigelegt und eine konstruktive Lösungsfindung setzt ein.
Am Ende einer Mediation, und das ist in 85% aller Fälle so, einigen sich die Parteien auf eine Lösung, der beide Seiten folgen können.
Es gibt keine Verlierer.
Vielmehr ist es für beide Parteien möglich geworden auch in Zukunft vertrauensvoll miteinander umzugehen

Coaching, Teamtraining, Konfliktmanagement und Mediation

Die Konflikte, die zwischen Mitarbeitern am Arbeitsplatz im Stillen oder verdeckt ausgetragen werden, sind Konflikte, die den Arbeitgeber nachhaltiger treffen und mehr Geld kosten als er es annehmen will.
Durch Konflikte am Arbeitsplatz gehen der deutschen Wirtschaft jährlich hunderte Millionen Euro verloren.
Wie kann da geholfen werden:
Eine gesunde Unternehmenskultur, in der die Mitarbeiter angemessen bewertet sind. Ausgewogener Umgang mit Kritik und ein Konfliktmanagement.
Grundsätzlich ist eine Störung zwischen den Mitarbeitern vornehmlich durch ein Coaching auszuräumen, es sei denn es sind definierte Themen, die ein Zusammenarbeiten erheblich stören. Bei diesen Störungen ist es  vor Allem im Interesse der Arbeitgeber die Störungen zu beseitigen, da diese die Leistung der Mitarbeiter nachhaltig beeinträchtigen.
Störungen zwischen Mitarbeitern am Arbeitsplatz kosten die Unternehmen in Deutschland jährlich hunderte Millionen Euro. Ein systemisches Coaching einzelner oder einer ganzen Gruppe hilft nachhaltig solche Störungen zu beseitigen und dies deutlich günstiger!