Beratung und Entwicklung

Im Bereich der Beratung kommen viele Aspekte der Kommunikation und der Konfliktbearbeitung zum tragen..
„ Systemische Beratung ist eine Möglichkeit vorhandene Potentialen zu nutzen!“


Im beruflichen Umfeld kommt das Thema bei Situationen zwischen Führungskräften und Mitarbeitern zum tragen.

Bei Situationen im privaten Umfeld sind es oft Beziehungen zwischen Menschen, die unter dem Einfluss einer Störung stehen.
Diese Störung kann viele Ursachen haben. Ein Weg der Klärung ist das gemeinsame Gespräch.

Der systemische Ansatz unterscheidet sich hier grundlegend. Nicht nur Sprechen sondern Kommunizieren!

Es kommt mehr darauf an, den Menschen einen Impuls zu geben, den Ansprüchen an die Arbeit, seine Aufgaben oder die gestelten Ansprüche
gerecht zu werden, als nur ein wenig mit Werkzeugen zu hantieren. Die Energie in einem Menschen macht ihn zum Potentialträger!
Das gilt im Berufsleben, bei der Arbeit in Teams oder Gruppen, die ein gemeinsames Ziel erfolgreich verfolgen wollen ebenso wie im Privatleben.
Jeder Ansatz, eine aktive Komunikation in den Umgang zwischen Menschen einzubringen, ist ein Schritt zum Erfolg.
Der systemische Ansatz achtet darauf, dass die Komponente des Wohlgefühls in eine ausgewogene WLB Bilanz eingebunden wird.
            WLB = der Work - Life - Balance Charakter ist ein wesentlicher Bestandteil des systemischen Ansatzes.
Neben dem Umgang mit den Werkzeugen der Konfliktbearbeitung und der Kommunikation als Mittel zum Führen bietet der systemische Ansatz eine neue Form von Impulsverfahren.
Es wird deutlich, wie durch vorhandene Energien, die in richtige Bahnen gelenkt, zusätzliche Potentiale in der Selbstmotivation freisetzen kann.

Mittel der Selbstmotivation werden aus den bekannten Techniken der Leistungssportler ebenso vermittelt wie der nachhaltige Umgang mit Energieträgern die sich aus der Kultur, Ernährungsformen und Nahrungsmittel ergeben.

Das Prinzip einer systemischen Beratung ist ein neuer Ansatz!

In vielen Unternehmen ist der Ansatz eines integrierten Konfliktmanagement bereits angekommen. Führungskräften, ebenso wie Leistungsträgern wird in unzähligen Kursen das Thema näher gebracht, um im Betrieb ein effektiveres Miteinander zu erreichen. Dieser Weg ist eine positive Entscheidung für Mitarbeiter und Unternehmen. Die Reibungsverluste, die durch offene aber auch und vor allem verdeckte Konflikte entstehen sind in Deutschland bereits in einer Größenordnung von mehreren Milliarden Euro beziffert.

Einige Unternehmen haben erkannt, dass Stress und hohe Arbeitsbelastung zu einem Abbau an Motivation und einer Zunahme von konfliktbedingten Reibungsverlusten und dazu noch zu einem erhöhten Krankenstand führen. Dem muss die Wirtschaft entgegenwirken!

Die Motivation, die individuelle Leistungsbereitschaft und die Belastbarkeit eines Mitarbeiters ist aber von viel mehr Faktoren abhängig.
Ein wesentlicher Faktor ist die Ernährung. Wenn Mitarbeiter die Möglichkeit erhalten zu Themen wie Motivation, Konfliktbearbeitung und Konfliktlösung einige sinvolle Werkzeuge erhalten, so ist es nur konsequent weil systemisch, gerade bei diesen Mitarbeitern auch das Bewustsein zur gesunden Ernährung und dem sinnvollen Umgang mit der eigenen Energie zu steigern. Das ist der systemische Ansatz!